Finden Sie uns auf...

  • Facebook:
  • Xing:
  • YouTube:
HomeÜber unsPromenteusPreisträgerPreisträgerInnen 2015

PreisträgerInnen 2015

Verleihung des Promenteus 2015

„WhatsApp" – Umgang mit betrieblich relevanten Süchten

Die Pro Mente Salzburg (PMS) setzte am Abend des 15. Oktobers 2015 in der Salzburger Residenz mit der 15. Promenteus Verleihung die Tradition der Auszeichnung von engagierten Unternehmen und Einzelpersonen fort, die sich besonders um die Integration von Menschen mit Beeinträchtigungen verdient gemacht haben.

Promenteus Vortrag (2)

Die diesjährige Verleihung rundete als Höhepunkt das Jubiläumsjahr zu „40 Jahre Pro Mente Salzburg", ab. Eröffnet und moderiert wurde die Galaveranstaltung von Pro Mente Präsident HR Prim Priv.-Doz. Dr. Reinhold Fartacek MBA.
Im Anschluss überbrachte Diplom- Kommunikationskauffrau LAbg. Michaela Eva Bartel in Vertretung des LH Dr. Wilfried Haslauer die Grußworte des Landes Salzburg. Promenteus Grussworte 4 1

Promenteus Vortrag (3)

Prim. Dr. Kurosch Yazdi vom Zentrum für Suchtmedizin am Wagner-Jauregg Klinikum in Linz sprach in seinem spannenden Gastvortrag über den Umgang mit betrieblich relevanten Süchten. Anschließend wurden Publikumsfragen beantwortet und diskutiert.

 

Verleihung des Promenteus

Zahlreiche Betriebe des Landes sind wichtige Kooperationspartner der Pro Mente Salzburg und setzen damit tatkräftig den Gedanken der Chancengleichheit und Inklusion in unserer Gesellschaft um. Gerade bei psychischen Erkrankungen werden Betroffene immer wieder mit Vorurteilen konfrontiert, die aufgrund von Unsicherheit und Unwissenheit bestehen.

Es gibt aber auch viele Ausnahmen, Betriebe wie Privatpersonen, die sich enorm engagieren. Diese positiven und mutigen Taten werden mit der Verleihung des Promenteus öffentlich gewürdigt.

 

Promenteus Verleihung (1) Jeweils ein Promenteus 2015 geht an

Seniorenheim • Bischofshofen

Wellness-Hotel Der Krallerhof****S, Altenberger GmbH & Co KG • Leogang

DDZ DigitalesDruckZentrum GmbH • Siezenheim


Der Ehren-Promenteus 2015 geht an
Frau Cecilia Bartoli und Frau Dr.in Helga Rabl-Stadler • Salzburg


Vorstellung der Promenteus PreisträgerInnen 2015

Seniorenwohnheim • Bischofshofen
Gehörlos sein, Kinderbetreuungspflichten haben, da einen Job suchen. Wer gibt eine Chance? Wo kann ich zeigen was ich kann?

Das Seniorenheim Bischofshofen ist seit 2009 dieser Ort für unsere Klientin. Hier wird sie so angenommen wie sie ist; hier kann sie zeigen was sie kann, hier steht der Mensch so wie er ist und nicht wie wir ihn gern hätten im Vordergrund. Neue Formen der Kommunikation werden ausprobiert und umgesetzt. Darüber hinaus ist der Betrieb auch für Praktika und Arbeitserprobungen für alle Menschen mit Beeinträchtigung offen. Dieses Engagement verdient eine größere Öffentlichkeit! Es zeigt was möglich ist, wenn man es tut. Dafür gebührt der Promenteus 2015.

Nominiert von: Pro Mente Salzburg, NEBA Arbeitsassistenz Pongau

Laudatorin: Frau Mag.a Renata Zaunerova-Klausner (Stv. Leiterin NEBA Arbeitsassistenz)
Ehrenkomitee: Manuela Riegler

1 Seniorenheim Bischofshofen 2

Fotonachweis: Kaindl Hönig Fotostudio & Werbeteam, Juliane Mayr

v.l.n.r.: hinten:
VIZEBÜRGERMEISTER WERNER SCHNELL; HORST ROSSIN (KÜCHENLEITUNG); NATALIE NAGL (LEITUNG Pflegedienst); VIZEBÜRGERMEISTERIN WETTI SALLER

v.l.n.r.:vorne:
Renata Zaunerova-Klausner (Stv. Leiterin NEBA Arbeitsassistenz, Pro Mente Salzburg); BÜRGERMEISTER HANS-JÖRG OBINGER; PAULUS GSCHWANDTL (LEITER Seniorenheim); Dr.in SABINE KLAUSNER (STADTRÄTIN SOZIALES) und Manuela Riegler (Ehrenkomitee Promenteus)

 

Wellness-Hotel Der Krallerhof ****S, Altenberger GmbH & Co KG • Leogang
First Class Wellness, ****S Luxus - passt das mit Behinderung oder psychischer Erkrankung zusammen? Ja, das passt!

Das beweist uns der Krallerhof in Leogang seit mehr als 12 Jahren. 9 Menschen mit kognitiven, körperlichen und/oder psychischen Beeinträchtigungen fanden in dieser Zeit Arbeit. Lehrausbildungen für schwächere Jugendliche sind jederzeit möglich. Individuelle Wohnmöglichkeiten werden seitens des Betriebs wenn notwendig selbst für die PartnerInnen der Betroffenen angeboten. Dabei beweisen die MitarbeiterInnen und die Geschäftsleitung außerordentlich Gespür und Bereitschaft sich auf die betroffenen Personen einzulassen. Für dieses außergewöhnliche Engagement dieses renommierten Unternehmens verleihen wir den Promenteus 2015.

Nominiert von: Pro Mente Salzburg, NEBA Arbeitsassistenz Pinzgau

Laudator: Mag. Berthold Kelnreiter (Leiter NEBA Arbeitsassistenz)
Ehrenkomitee: DASin Annette Sombekke (Leiterin Sozialministeriumservice Landesstelle Salzburg)

Kontakt:
Wellness-Hotel Der Krallerhof****S, Altenberger GmbH & Co KG
Eigentümer Herr Gerhard Altenberger, Geschäftsführer Herr Ralf Enseleit,
Rain 6, 5771 Leogang
Tel.: 0664/ 2419690; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Web: www.krallerhof.com/de

2 Krallerhof Promenteus Verleihung (10)Fotonachweis: Pro Mente Salzburg, Franz Schwaiger

v.l.n.r.:
GERHARD ALTENBERGER (Eigentümer Krallerhof, Geschäftsführender Gesellschafter); Annette Sombekke (Ehrenkomitee Promenteus, Leiterin Sozialministeriumservice Landesstelle Salzburg); RALF ENSELEIT (GF); Laudator Berthold Kelnreiter (Leiter NEBA Arbeitsassistenz Pro Mente Salzburg); Reinhold Fartacek (Präsident Pro Mente Salzburg, Moderator des Abends) 

 

DDZ DigitalesDruckZentrum GmbH • Siezenheim
„Wir machen Ihnen den Druck den Sie brauchen. Flexibel. Schnell. Günstig".

Ein Betrieb, der in einer schnelllebigen Zeit wie heute ein führendes Unternehmen im Großraum Salzburg ist, in einer Branche, bei der eine rasche und flexible Auftragsabwicklung das Aushängeschild darstellt, würde man eines sicher nicht zutrauen:
Dass es sich ZEIT für seine MitarbeiterInnen nimmt. Zeit für Gespräche, Eingehen auf individuelle Stärken und Schwächen, etc.. Das besondere Engagement der Firma DDZ, unter der Leitung von Johann Zandl, liegt in deren MitarbeiterInnenphilosophie:
Kommunikation wird hier ganz großgeschrieben. Seit Anfang 2009 ist das DDZ ein Auftraggeber des ATZ in Siezenheim und lagert regelmäßig Druckaufträge zur Endfertigung in den Produktionsbereich aus. Seit April 2012 bietet das Unternehmen außerdem regelmäßig TeilnehmerInnen des ATZ die Möglichkeit eines Orientierungspraktikums im Bereich Weiterverarbeitung und Endfertigung und hat seither zwei Teilnehmerinnen, im April 2013 und im Jänner 2015, aus einem solchen Praktikum in ein fixes Dienstverhältnis übernommen – und dies mit einem enormen Engagement, einem hohen Maß an Verständnis für Erkrankung, einem besonderen Interesse an den Gedanken, Wünschen und persönlichen Geschichten sowie einem großen Entgegenkommen im Hinblick auf Einschränkungen und individuelle Besonderheiten.

Dafür möchten wir einen besonderen DANK aussprechen!

Nominiert von: Pro Mente Salzburg, ATZ (Arbeitstrainingszentrum)
Laudatorinnen: Dipl. Reha.-Psych.in Kathleen Heft (Leitung Arbeitsrehabilitation) und Mag.a Margret Kaltenbrunner (PMS Geschäftsführung).
Ehrenkomitee: Mag.a Doris Thallinger (Chefredakteurin Die Salzburgerin)

Kontakt:
DDZ DigitalesDruckZentrum GmbH
Geschäftsleitung Johann Zandl
Bayernstraße 29; 5072 Siezenheim
Tel.: 0662 - 85 06 35-68, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Web: www.ddz.at

3 DigitalesDruckzentrum 1
Fotonachweis: Kaindl Hönig Fotostudio & Werbeteam, Juliane Mayr

v.l.n.r.:
Laudatorin Kathleen Heft (Leitung Arbeitstraining Pro Mente); HARALD NEUBAUER (PRODUKTIONSLEITER DDZ); JOHANN ZANDL (GF DDZ); Laudatorin Margret Kaltenbrunner (GF Pro Mente); Doris Thallinger (Ehrenkomitee, Chefredakteurin Die Salzburgerin)

 

Ehren-Promenteus 2015

Dr.in Helga Rabl-Stadler und Cecilia Bartoli • Salzburg

Festspielpräsidentin Dr.in Rabl-Stadler hat sich bei Cecilia Bartoli erfolgreich dafür eingesetzt, im Rahmen der Pfingstfestspiele Salzburg 2014 einen Benefiz-Galaabend im Großen Festspielhaus für die Kinderseelenhilfe zu veranstalten. Frau Bartoli hat dem nicht nur zugestimmt, sondern darüber hinaus weltberühmte Sängerinnen und Sänger für die Gala gewinnen können. Das Publikum im ausverkauften Festspielhaus war begeistert.
Der Galaabend erbrachte einen Reinerlös von 110.000 Euro für die Kinderseelenhilfe. Diese außerordentlich große Spende ermöglicht den Ausbau der kostenlosen Behandlung psychisch kranker Kinder im Bundesland Salzburg.

Die Pro Mente Salzburg bedankt sich bei Präsidentin Dr.in Rabl-Stadler und Cecilia Bartoli mit dem Ehren-Promenteus 2015.

Nominiert von: Pro Mente Salzburg, Kinderseelenhilfe
Laudator: LH-Stv. a.D. Gerhard Buchleitner (Aufsichtsratsvorsitzender PMS, Initiator Kinderseelenhilfe)
Ehrenkomitee: Mag.a Romy Seidl (ORF-Redakteurin, Aktueller Dienst, Licht ins Dunkel, Botschafterin der Kinderseelenhilfe Pro Mente Salzburg 

 

4 Ehren-Promenteus Verleihung (30)Fotonachweis: Pro Mente Salzburg, Franz Schwaiger 

Von links nach rechts: Reinhold Fartacek (Präsident Pro Mente Salzburg, Moderator des Abends); LH-Stv. a.D. Gerhard Buchleitner (Aufsichtsratsvorsitzender Pro Mente Salzburg, Initiator der Kinderseelenhilfe); Romy Seidl (ORF Moderatorin und Botschafterin der Kinderseelenhilfe); Helga Rabl-Stadler (Präsidentin der Salzburger Festspiele); Leonhard Thun-Hohenstein (Ärztlicher Leiter und Mitbegründer der Kinderseelenhilfe, Aufsichtsratsmitglied Pro Mente Salzburg); Margret Kaltenbrunner (GF Pro Mente).

 

Im Rahmen der Promenteus Verleihung überreichte der Soroptimist Club International SI Lungau/Tamsweg einen Spenden-Scheck in Höhe von EUR 6.100.- für die Kinderseelenhilfe!

Soroptimist Int Club Lungau Scheck an KSHFotonachweis: Kaindl Hönig Fotostudio & Werbeteam, Juliane Mayr

Von links nach rechts:
Gerhard Buchleitner (Aufsichtsratsvorsitzender Pro Mente Salzburg, Initiator der Kinderseelenhilfe); Ilse Bornemeier; Elisabeth Moser; Ursula Philipp (Projektinitiatorin); Paula Löcker (Vizepräsidentin SI Club Lungau/Tamsweg); Rosmarie Rösler; Margret Kaltenbrunner (Geschäftsführung Pro Mente Salzburg); Leonhard Thun-Hohenstein (Ärztlicher Leiter und Mitbegründer der Kinderseelenhilfe, Aufsichtsratsmitglied Pro Mente Salzburg)

Seit dem Jahr 2009 unterstützt der Soroptimist International Club SI Lungau/Tamsweg die Kinderseelenhilfe.
Die engagierten Damen aus dem Lungau haben durch Veranstaltungen wie

• das jährliche „Dirndl und Bua – Golfturnier",
• durch Kulturveranstaltungen zum Beispiel auf der Burg Mauterndorf,
• Business Treffen oder ähnliches,
• über 33.000 für den Erhalt der Kinderseelenhilfe Ambulanz Lungau seither gespendet.

Damit leisten die Soroptimistinnen einen, für uns sehr wichtigen Beitrag, zum Erhalt der Kinderseelenhilfe Ambulanz von Pro Mente im Lungau.

Wir bedanken uns ganz herzlich!!

Verleihung des Promenteus HD 

logo pms

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Anfang