ISO Zertifiziert seit 1998:    logo ISO 300      Gütesiegel Betriebliche Gesundheitsförderung:BGF Guetesiegel

HomeNews & AktuellesKinoreiheKinoreihe 201911.04.2019, 19.00 Uhr, Still Alice, Hallein

Donnerstag, 11. April 2019, 19.00 Uhr
im Stadtkino Hallein

Film: Still Alice - Mein Leben ohne gestern, anschließend Diskussion

Still Alice Plakat


Regie und Drehbuch:
Richard Glatzer, Wash Westmoreland Mit: Julianne Moore, Kate Bosworth, Hunter Parrish, Alec Baldwin, Kirsten Stewart u.a.
USA; Frankreich 2014, 101 min., ohne Altersbeschränkung, Deutsche Fassung

Inhalt: Mit Anfang 50 bemerkt die anerkannte Linguistin Dr. Alice Howland (Julianne Moore) erste Veränderungen an sich. Sie leidet gelegentlich an Schwierigkeiten bei der räumlichen Orientierung und vergisst während ihrer Vorträge einzelne Begriffe. Daraufhin lässt sie sich in einer Klinik testen und vertraut ihrem Mann John (Alec Baldwin) kurz vor der Bekanntgabe der Ergebnisse ihre Ängste an. Die neurologische Untersuchung fördert zu Tage, dass Alice unter einer erblichen, früh einsetzenden Form der Alzheimer-Krankheit leidet. Vor der Außenwelt verschweigt Alice ihre Krankheit und offenbart diese erst, als sie vom Leiter ihrer Universität wegen Beschwerden ihrer Studenten zum Gespräch gebeten wird. Ihr Wunsch, noch einige Zeit zu unterrichten, wird jedoch abgelehnt. Alices Gedächtniszustand verschlechtert sich zusehends.

Podium: LAbge Mag.a Dr.in Kimbie Humer-Vogl (Klinische- und Gerontopsychologin, Aufsichtsrätin Pro Mente Salzburg, ), Prim. Dr. Olaf Rossiwall (Ärztlicher Institutsleiter EMCO Privatklinik, FA für Psychiatrie & Neurologie, FA für Psychiatrie & Psychotherapie, ÖAK Psychosomatik), Klaus Kessler MBA MSc. (Stv. Pflegedirektor Christian-Doppler-Klinik, Pflegedienstleitung Geriatrie, Leiter Übergangspflege) sowie Vertreter*innen von Betroffenen und Angehörigen.


Moderation: Gabriele Klee, BA MA (Pädagogin, Leitung NEBA Produktionsschule Jumber, Pro Mente Salzburg)


Veranstaltungsort und Kartenreservierung

Stadtkino Hallein, Kuffergasse 2, 5400 Hallein
Kartenreservierung (ab 17.00 Uhr): 06245 / 80 614

Kinoticket: ab EUR 5,50 bis EUR 8,-

Weitere Infos unter: www.kino-theater.at

 


Pressestimmen

« "Still Alice" ist ein großartiger Film über das Vergessen. In seiner Hauptfigur - von Julianne Moore hervorragend gespielt - zeigt sich aber auch, dass demente Menschen noch durchaus in der Lage sind, die ganze Klaviatur der Gefühle zu erleben. Unbedingt empfehlenswert! »
3sat online

« Die Linguistik-Professorin Alice führt eine glückliche Ehe, plötzlich verliert sie bei einem Vortrag vor Studenten den Faden und beim Jogging die Orientierung. Bald erhält sie die erschütternde Diagnose, die erst 50Jährige leidet an einer frühen Form von Alzheimer. Sie stemmt sich gegen den geistigen Verfall und versucht ein normales Leben zu führen. Neben ihrem überforderten Ehemann ist es ausgerechnet die Tochter Lydia, mit der sie ein schwieriges Verhältnis hat, die ihr zur Seite steht. »
VideoMarkt

« Julianne Moore, für ihre Rolle mit dem Golden Globe ausgezeichnet, beweist mal wieder unter der Regie von Richard Glatzer und Wash Westmoreland, dass sie einfach jeden Part perfekt spielen kann, an ihrer Seite Kristen Stewart mit einer furiosen Performance. Es geht nicht nur um Krankheit, sondern um die Folgen für die persönliche Umwelt, die nur schwer mit der Situation umgehen kann. Trotz konventioneller Inszenierung überzeugt das Drama durch starke Emotionen und spielt in ungewohnter Klarheit mit psychologischen Wahrheiten. »
Video.de

« Eine Linguistikprofessorin erkrankt im Alter von 50 Jahren an Alzheimer und sieht ihrem eigenen Verfall zu. Prominent besetztes Drama, in dem Julianne Moore eine One-Woman-Show bietet, die mit dem Oscar belohnt wurde. »
Blickpunkt: Film

« Prominent besetztes Drama über eine Linguistik-Professorin die als 50Jährige Alzheimer bekommt. »
Blickpunkt: Film Kurzinfo

 

Hier geht es zum Kinotrailer

 

 

Download

Jetzt Downloaden: Folder Kinoabend Hallein

 

Bilder zum Film Still Alice

 

 

 

logo pms

News & Aktuelles

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Anfang